Newsletter Mai 2016

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, die Anmeldung ist raus, alle AGs und Gruppen rotieren schon und freuen sich auf das nächste AMS. Beim letzten Plenum konnte man den Ort des diesjährigen Geschehens schonmal unter die Lupe nehmen, auch wenn Schneefall(April!) und Regen dies zeitweise ein wenig unangenehm haben werden lassen, waren alle begeistert vom neuen Platz. Die Eckpunkte einiger neuer Projekte, wurden diskutiert. So wird es in diesem Jahr erstmalig ein FLTI*-Space geben, was das ist und warum wir dieses Projekt, dieses Jahr erstmalig ausprobieren wollen könnt ihr unten weiterlesen. Auch zum ersten mal wird das Anarchistische Netzwerk Süd-West ein eigenes Zelt organisieren.

Die feministische Baugruppe ist auch nicht mehr nur eine Idee, sondern auch ein Projekt auf dem diesjährigen AMS. Prinzip soll sein, dass Frauen* aus dem Handwerk bzw. mit genügend Erfahrung, die Teilnehmerinnen* anleiten, während des Bauens begleiten und selber mitmachen.

Außerdem wollen wir den Bereich der Vernetzung von politischen Aktivist*innen und Gruppen verstärkt in den Blick nehmen. Auch dafür wird es einen eigenen Bereich geben, für den wir noch Betreuende suchen.

Beim Auf- und Abbau wird, leider zum letzten Mal, unsere Aufbau-Vokü am Start sein. Schön wäre es, schon dieses Jahr neue Leute einzulernen – auch hier freuen wir uns über Beteiligung! Und zu guter Letzt wünscht sich die Camp-Vokü Unterstützung beim Frühstück. Wie ihr seht, gibt es jetzt schon viele Möglichkeiten sich einzubringen – wir freuen uns auf eure Rückmeldungen!

Einige Punkte nun nochmals ein wenig ausführlicher:

1. Spendenaufruf

2. Sanitäter*innen

3. Hilfe für FLTI*-Space gesucht!

4. Frühstücks-Vokü,

5. Infozelt-Betreuung,

6. Aufbauvokü:

7. Nächste Treffen

1. Spendenaufruf

----------------

Aufgrund der neuen Gegebenheiten und dem neuen Platz in St. Georgen, werden dieses Jahr unsere Kosten für das Action, Mond und Sterne-Camp deutlich steigen. Damit wir unseren Campbeitrag nicht ins unermesslich erhöhen müssen, freuen wir uns schon im Vorfeld über Spenden. Eltern,

Verwandte oder Großeltern sind hierfür immer gute Ansprechpartner*innen Die Spenden können übrigens von der Steuer abgesetzt werden!

Spenden an:

Förderverein Kulturwerkstatt Simmersfeld e.V.

IBAN DE51 6006 9485 0075 6830 08

BIC GENODES1ROW

VERWENDUNGSZWECK: Spende AMS + Eure Anschrift

2. Sanitäter*innen
------------------------

Da wir auf dem AMS einerseits durchgehend garantieren wollen und müssen, dass genug Sanitäter*innen vor Ort sind, aber zeitgleich es für die anwesenden und ehrenamtlichen Sanitäter*innen so angenehm wie möglich gestalten wollen, suchen wir derzeit noch Sanitäter*innen und Gruppen von Sanitäter*innen die Lust haben eine oder mehrere Schichten auf dem AMS zu machen. Falls ihr Sanitäter*innen kennt, fragt sie doch einfach ob diese sich das vorstellen können, wenn ja freuen wir uns über eine Mail an:
ams -camp [at] fest-spiel-haus.de

3.Hilfe für FLTI*-Space gesucht!

--------------------------------

Auf dem Action Mond und Sterne 2016 soll es erstmalig einen FrauenLesbenTransInter (FLTI)-Raum geben, also einen Raum zu dem cis-Männer (Menschen, die biologisch wie sozial dem männlichen Geschlcechtstypus zugeordnet werden (wollen)) keinen Zutritt haben.

Zunächst ein paar unserer Beweggründe:

Wir wollen erstens regen feministischen Austausch und zudem eine möglichst nette Diskussionsatmosphäre auf dem Camp. Beides wird nur allzu häufig torpediert, wenn eine Diskussion einmal die Form dessen angenommen hat, was gerne als „männliches Redeverhalten“ bezeichnet wird (hierunter versammeln sich Phänomene wie „extra laut und extra oft reden, Leute unterbrechen, nicht aus Klärungsinteresse, sondern zu Selbstdarstellungszwecken argumentieren, Leute nicht ernst nehmen und belächeln, Leute überhaupt ignorieren etc.“ ).

Und da Frauen* nicht nur „zu Frauen gemacht“ werden, sondern das „Frau*sein“ meist auch in der ein oder anderen Hinsicht verinnerlicht haben, gibt es auch ihrerseits eine Diskussionskultur, die das oben beschriebene Redeverhalten mindestens begünstigt (gemeint ist das unbegründete Urteil über sich selbst, nichts von Belang zu sagen zu haben bei gleichzeitiger – ebenfalls grundloser – Annahme, dass die Beiträge von Typen wichtiger, besser oder klüger wären, als die eigenen bzw. die von anderen Frauen*).

Leider finden auch auf dem Action Mond und Sterne viel zu viele Diskussionen unter solchen Bedingungen statt, weswegen wir uns entschieden haben, einen unauflösbaren Widerspruch erstmals neu zu verhandeln. Gemeint ist der Widerspruch zwischen der Kritik an Geschlechtsidentität einerseits und der Notwendigkeit, sich als Geschlechtsidentitäten zu organisieren und auszutauschen, um sich überhaupt einen Begriff von der eigenen Misére zu machen und diese langfristiger zu überwinden.

Wir finden es blöd, Menschen als „Frauen“ und „Männer“ zu adressieren und aus dieser Sortierung auch noch etwas Bestimmtes folgen zu lassen ( in diesem Fall die (Un-)Möglichkeit einen Raum zu betreten). Mangels originellerer Einfälle haben wir uns in diesem Jahr jedoch entschieden,

das in Kauf zu nehmen und so hoffentlich auch für Frauen* einen etwas netteren Rahmen zu schaffen. So viel zum „warum“.

Damit das Ganze von der Idee zur Praxis wird, braucht es allerdings eine Crew, die den FLTI-Space (mit)gestaltet und betreut. Sich also im Vorfeld und während des Camps um alles kümmert, was es braucht um gemütlich abhängen, schnacken, lesen und Kaffe trinken zu können. Solltet ihr also eine Gruppe (wir empfehlen eine absolute Mindestgröße von 5 Personen) sein, die Lust hat, zuverlässig die Verantwortung für eine solche Plattform zu übernehmen, meldet euch bei uns unter:
ams -workshops [at] riseup.net

In diesem Rahmen soll es dieses Jahr auch eine feministische Baugruppe für Frauen* (tilf*) geben, welche sich mit ihrem eigenen Bauprojekt am Aufbau beteiligt. Prinzip soll sein, dass Frauen* (tilf*) aus dem Handwerk bzw. mit genügend Erfahrung, die Teilnehmerinnen* anleiten, während des Bauens begleiten und selber mitmachen. Zudem wollen wir uns über feministische Perspektiven auf das Handwerk und über unsere eigenen Erfahrungen damit austauschen.
In diesem Workshop sind alle Frauen-, Trans- und InterMenschen willkommen.
Also hast du Interesse? Dann melde dich bei uns unter:
peter .silie [at] riseup.net

4. Frühstücks-Vokü

---------------------------

Ihr habt Lust, auf dem AMS eine wichtige Aufgabe zu übernehmen? Ihr seid eine Gruppen von mindestens fünf Leuten? Ihr habt Erfahrung im Kochen für größere Gruppen? Ihr habt schonmal vegane Aufstriche gemacht? Ihr scheut euch auch nicht davor, vor allen anderen aufzustehen? Dann suchen wir genau euch! Gesucht wird eine Gruppe, die das Frühstück auf dem Camp eigenständig organisiert. Kochmaterial können wir stellen, und auch die Bestellungen im Vorfeld kann die Vokü-Crew mit übernehmen. Wenn ihr Zeit und Lust habt, dann meldet euch unter:

5. Infozelt-Betreuung

---------------------------

Das AMS war schon immer ein Ort, an dem sich politische Gruppen und Einzelpersonen vernetzt haben. Weil man aber bei vielen aktiven Leuten und Gruppen auch viel verpassen kann, wollen wir das dieses Jahr mehr in den Fokus rücken. Unter anderem soll es ein Zelt geben, in dem sich politische Initiativen vorstellen können, und in dem Infomaterial ausliegen soll. Für die gemütliche Athmosphäre soll der laufende Cafe-betrieb sorgen. Und genau dafür suchen wir noch Leute! Wenn du Interesse hast, melde dich unter: ams -camp [at] fest-spiel-haus.de

6. Aufbauvokü

--------------------

Unsere sagenhafte Auf- und Abbauvokü bekocht uns dieses Jahr leider das letzte Mal. Damit der Einstieg für’s nächste Jahr einfacher wird, würden sie gerne schon dieses Jahr neue Köch*innen einlernen. Wenn du also Lust hast, für große Gruppen in einem netten Team vegan zu kochen, und dir auch vorstellen kannst, das nächstes Jahr wieder zu tun, dann nur zu! Melde dich auch dafür unter:

7. Nächste Treffen

-------------------

Das nächste AMS-Plenum findet am Sonntag, den 29. Mai in Karlruhe statt.

Und auch das übernächste und letzte Vorbereitungstreffen könnt ihr euch schonmal vormerken. Es findet vom 1. – 3. Juli am neuen Platz bei St. Georgen statt.

Wenn ihr an einem der beiden Treffen teilnehmen wollt, dann schreibt uns bitte an:

ams -camp [at] fest-spiel-haus.de


0 Antworten auf „Newsletter Mai 2016“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun − = drei